Dienstag, 22. Dezember 2015

Adventskalender 2015 - 22. Dezember - Schlittenwichtel- Schneeflöckchen und Husarenknöpfe

Heute bin ich in der Schule und bastel mit der Klasse von meinem Kleinen, der inzwischen auch schon 6. ist und damit hier in Brandenburg das letzte Jahr in der Grundschule. Also auch für micht das letzte Mal Klassenbasteln. Die Perlenengel hab ich ja gestern schon gezeigt, heute zeige ich Station zwei und drei von vier Bastelstationen. 

Wir basteln: 
Schlittenwichtel

Und dazu gibt es eine Vorgeschichte- vielleicht habt ihr ja noch ein paar Minuten Zeit...
Mein Arbeitgeber wurde letztes Jahr schon wieder umbenannt - ich arbeite dort seit fast 20 Jahren und in der Zeit wurde unser Name schon zum 3. Mal geändert. So im PC und so erst mal kein Problem, aber es zieht oft einen ganzen Rattenschwanz an notwendigen Veränderungen hinterher. 

Zum Beispiel die Stempel mit der Anschrift, die in den einzelnen Büros stehen, damit man die Briefumschläge mit dem Absender versehen kann. 

Die Gummies werden ja nicht ausgetauscht, sondern von den Hölzern mühsam abgeknibbelt und geschreddert, damit niemand mehr Blödsinn damit anstellen kann. Und die Hölzer - die werden einfach weggeworfen. Ich kam gerade dazu als die Dame in der Materialstelle mit dem Abknibbeln fertig war und habe mich großzügig angeboten, die Hölzer privat zu recyclen. 
Das Ergebnis seht ihr hier:

 Das brauchen wir:

Stempelholz
schwarzer Tonkarton für die Schlittenkufen
Strickschläuche für Pullover, Mütze und evtl. Schal
feste Schnur
Wackelaugen, Pfeifenputzer
Perlen, Knöpfe zum verzieren
evtl. weiße Filzwolle als Bart
Kleber
Wasserfester Stift

 So geht’s:
 - zuerst ein Stück Strickschlauch als Pullover überziehen

  evtl. einen Schal umwickeln
- aus einem weiteren Stück eine Mütze basteln und ankleben, dafür einfach eine Seite des Strickschlauchs mit einer festen Schnur zubinden und die andere Seite etwas einrollen
 -  Pfeifenputzer als Arme  am Rücken durch den Strickschlauch schieben
  
und wer mag als Ohrenschützer befestigen

 
Gesicht mit Wackelaugen, evtl. Perle und wer mag einen Bart ankleben
- aus schwarzem Tonkarton die Schlittenkufen zurechtschneiden und an der Seite ankleben, so dass der Stempelklotz rechts und links verdeckt wird


zum Schluss kommt auf den Bauch noch ein Knopf und fertig ist der Wicht
Ich bin schon sehr gespannt was für Ideen noch die Kids beim Basteln entwickeln.

-------------------

Bei der dritten Bastelstation wird dieser schöne getackerte Stern
gebastelt, für den habe ich hier 2009 schon mal eine Anleitung geschrieben.
Ich finde der macht immer richtig was her, ich habe diesmal buntes und einfarbiges Papier für die Kids vorbereitet, hier mal eine Variante in rot:


Ich bin mit meiner Plätzchen-Produktion fertig und hier sind mal alle auf einen Blick: 

Die meisten Rezepte habe ich ja schon gezeigt, nur die beiden rechts fehlen noch, das will ich heute nachholen:
Husarenknöpfe

150 g weiche Butter
75g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker,
2 Eigelb
250 g Mehl
150 g Himbeerkonfitüre

Alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 2 Std. in den Kühlschrank lagern. Den Backofen auf 170grad vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig in vier gleichgroße Stücke teilen und jedes Stück auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu ca. 15 cm lange Rollen formen.

Die Teigrollen jeweils in 10 Stücke schneiden, diese zu Kugeln formen und auf das Backblech setzen. Mit dem Kochlöffelstiel in jede Kugel eine Mulde drücken und mit Marmelade füllen.



Im Backofen in ca. 25 Min. goldbraun backen. Die Husarenkrapfen herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen


Schneeflöckchen

250 g Butter
100 g Puderzucker
Mark einer Vanilleschote
250 g Speisestärke (Mondamin)
100 g Mehl
1 Prise Salz

Die Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Rollen formen, gleichmäßige stücke abschneiden und als Kugeln auf ein Blech setzen. Dann mit einer Fondant-Schneeflocken-Form in die die Kugel platt drücken.







Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad 10 - 12 Min. backen.

ATC des Tages:

Trotz frühlingshaftem Wetter habe ich heute zwei Eisläuferinnen auf meinen ATCs. Ich mag die Stempel sehr und hab sie in diesem Jahr noch gar nicht verwendet - wurde mal Zeit. 
Der Blasenhintergrund ist diesmal nicht selbstgeblubbert sondern das ist ein Stempel.

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Einfach nur bezaubernd !!!
    Beim Holzschlitten dachte ich erst an einen dicken Schokoriegel :-))))
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Kati,
    mensch, das mit dem Stempelrecycling kannte ich noch gar nicht, eine gute Idee, wir haben im Büro auch noch alte Stempel, mal eine gute Idee fürs nächste Jahr.
    Hmm...Deine Plätzchen sehen ja super lecker aus.
    Und die beiden ATCs...wie immer, 'ne Wucht.
    Schönen Tag noch
    Gruß
    Katrin (toutatis0)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kati,hätte natürlich nicht damit gerechnet das der Hintergrund auf deinen ATC's ein Stempel ist.Wow was es alles gibt.Ich wünsche dir einen schönen Tag.Liebe Grüße Solvey

    AntwortenLöschen
  4. Die ATC gefallen mir, ich mag die Eisläuferinnen sehr. Der HG passt wunderbar. Die Stempelschlitten sind originell.

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Super, was Du aus den alten Stempeln gemacht hast.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  6. die wichtel sind ja witzig, ideal für Kinder zm basteln

    LG Cristina

    AntwortenLöschen
  7. Die Wichtel sind ja genial. Was für eine tolle Idee....ganz klasse. Auch deine ATCs sind super und die Kekse sehen mal wieder lecker aus. Die Husarenknöpfe (heißen bei uns Engelsaugen) sind bei uns auch jedes Jahr ein Muss.
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Stempel Recycling!!, lecker aussehende Kekse und wunderbare ATC´s, alles klasse!!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Wie gut, dass du die Stempelklötze gerettet hast, die Figuren sind super schön. Du scheint aber ein riesiges Materiallager zu haben.... Strickschläuche, ..... Cool.

    AntwortenLöschen