Donnerstag, 17. Dezember 2015

Adventskalender 2015 - 17. Dezember -Geschenk-Boxen mit Falzboards


Ich arbeite ja gern mit dem Lidl-Tonkarton. Der ist sehr stabil und eignet sich hervorragend als Kartenrohling oder auch für Boxen und für 1,99 gibt es 25 Blatt in verschiedenen Farben in der Größe 24x34cm. *Werbemodus aus*

Zum Falten hilft bei der Stärke am besten ein Falzboard, dann wird's schön gerade. Ich liebe deshalb mein großes Falzbboard. Aber ich habe mir in diesem Jahr auch zwei kleine Falzboards zugelegt und innerhalb kürzester Zeit ebenfalls schätzen gelernt. Eins für Umschläge und eins für Tüten.

Heute möchte ich euch deshalb ein paar Verpackungen zeigen, die mit den Boards entstanden sind.


 Fünfeck Geschenk-Bonbon
(mit dem Board für Briefumschläge, Envelope Punchboard)







Diese Bonbons habe ich schon öfter mal gewerkelt, aber mit dem Board geht's viel schneller und vor allem gleichmäßger.

Wir brauchen ein Stück Tonkarton mit den Maßen 18,8 x 17 cm und falzen ihn jeweils im Abstand von 1 1/4 Inch. Es entstehen 6 gleich große Teile - so siehts dann aus.

Dann falten wir das Papier und legen es auf dem Board bei 3cm an und stanzen diese Ecke rein. Der Stanzer ist stark genug für das doppellagige Stanzen. Das wiederholen wir an jeder Falz, an jeder Seite.

Dann legen wir das Teil quer auf ein Falzbrett und falzen jeweils an den Spitzen der Ausstanzug und in der Mitte .


So dass man es so wie hier auf dem Foto falzen kann.


Nun wird es als fünfseitiges Geschenk-Bonbon zusammen gerollt. eine Seite wird dabei doppelt gelegt:


Hier mal ein Bild von der Seite:


Nun wird die Box mit einem Band zusammengebunden und kann nach Herzenslust verziert werden. Ich habe bei diesen Beispielen jeweils einen Kreis mit Stempelabdruck und zwei gestanzte Sterne angebracht:





Diese Minons-Geschenktaschen

(mit dem Tüten-Falzboard)
sind für die drei Kleinen Kids, die ich zu Weihnachten beschenken werde, da kommen Süßigkeiten rein. Ich habe dafür aus gelben Tonkarton mit dem Tüten-Falzboard die größte Standard-Tüte gemacht.


Die Hose, der Mund und die Haare sind mit ProMarkern aufgezeichnet. Dann habe ich für die Augen jeweils einen Kreis aus grauem Tonkarton gestanzt und riesige Wackelaugen aufgeklebt.



Hier mal von der Seite, da sieht man die Falz sehr schön:




Aber mit dem Tütenboard kann man nicht nur Standard-Tüten machen, sondern auch ein bisschen rumexperimentieren. Nachdem die erste Variante erst mal in den Mülleimer flog, wird diese
Sternenbox
garantiert noch öfter gemacht und nicht nur zu Weihnachten.


Wir brauchen für diese Variante ein Stück Tonkarton in der Größe 34x19cm. Dann benutzen wir wieder das Tütenboard und benutzen nicht die Größenangaben S,M,L, sondern setzen einfach eine Seitenfalz an die andere, allerdings falzen wir nicht die schrägen Seiten, sondern nur rechts und links und die Mittellinie etwa einen cm nach dem Ansatz.


Dann brauchen wir zwei Tonkarton-Kreise mit dem Durchmesser 9cm und kleben einen von unten und einen von Innen an, so sind alle Bodenlaschen verbunden und das Loch in der Mitte ist verdeckt.







ATC des Tages:


Diese ATCs passen perfekt zu den Boxen - aber vielleicht nur auf den zweiten Blick.
Diese süßen Tannenbäumchen sind nämlich aus dem Abfallprodukt entstanden, das beim Tütenboard entsteht:


Und diese Weihnachtskugeln sind - wenn ihr genau hinschaut - die gefalteten Stanzteile, die bei der Bonbon-Produktion entstanden sind:

Hier mal ein Bild von der Seite, ich habe jeweils 3 Stück zu einem Ornament zusammengeklebt:







Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Deine Türen sind Klasse geworden, ich kann mich gar nicht entscheiden, welche Verpackung mir am besten gefällt.

    AntwortenLöschen
  2. sehr schöne Tütchen hast du gewerkelt und auch die ATC´s sehen toll aus.
    Cool, dass du die Stanzteile gleich weiter verarbeitet hast.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Kati,
    wow...super schöne Ideen mit den Geschenkboxen...und das die so einfach gehen...wusste ich bislang nicht *seufz* Das ATC dazu ist ebenfalls sehenswert. Klasse *super*
    Liebe Grüße
    Katrin (toutatis0)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Kati,ja wir Bastler können alles gebrauchen:0) ,toll wie du die Reste von der Verpackung gleich wieder verwendet hast.Liebe Grüße Solvey

    AntwortenLöschen
  5. tolle Idee mit den Weihnachtskugeln, du kannst aber auch alles verwerten

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  6. So viele schöne Basteleien , dein Ehrgeiz gefällt mir !
    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  7. Wieder mal rundum alles gelungen. liebe Kati. Die Minons-Taschen sind schon mal super, aber die Idee der Sternenboc ist besonders gut. Die muss ich mir mal merken und auch mal machen. Das passende Board habe ich zwar nicht, aber bestimmt geht das "auch so".
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen