Mittwoch, 8. Dezember 2010

Adventskalender 2010 - 8. Dezember


Zuerst möchte ich euch meine Karte zum aktuellen Paperminutes-Sketch zeigen. Typische Weihnachtsfarben mit etwas untypischem Motiv. Ich habe ja lange gezögert, ob ich es mir kaufe, weil ich mir ja eigentlich geschworen hatte, keine holzmontierten Stempel mehr zu kaufen. 
Aber diese Firma gibt es nunmal nur auf Holz!



Natürlich möchte ich euch auch die Nikolaus-Geschenke zeigen, die ich für die Klasse von meinem Kleinen gemacht habe. Er ist ja 1. Klasse und irgendwie haben da die Eltern noch nicht zusammengefunden. Der Elternstammtisch ist wegen mangelnder Beteiligung abgesagt worden. Sehr schade.
Aber ich kann ja nicht beim Großen so einen Aufwand betreiben und der Kleine geht leer aus, deshalb hab ich selbst für alle Kinder eine kleine Nikolausüberraschung gemacht.
Es sind 24 Kinder in der Klasse, deshalb ist diese Variante einfacher gestrickt.
So siehts aus:





Ich habe 3 verschiedene Farben genommen und dann jeweils 8 Stück.

Anleitung:
MINI-Geschenktäschchen

Wir brauchen:
Tonkarton 15x 19 cm (etwas kürzer als A5)
Scorpal (Incheinteilung)
Tacker
Locher
Schleifenband
Aufkleber

So gehts:
Den Tonkarton hochkant in den Scorpal und von jeder Seite bei 1,5 Inch eine Falz machen.

Dann nochmal quer in den Scorpal und von jeder Seite bei 3 Inch eine Falz machen.
An der langen Seite werden beide Falze vom Rand bis zur Querfalz eingeschnitten.
Die 4 äußeren Stücken werden um etwa einen Zentimeter gekürzt.
Dann werden die schmalen Seiten zur Mitte geklappt und die langen Laschen aneinander getackert, mit der glatten Seite der Tackernadel nach innen.
Dann werden die schmalen Seiten an der oberen Kante mittig nach innen geknickt.
Die Ecken von den langen Laschen sind abgerundet.
Dann werden sie zusammengenommen und gelocht.
Dann für die einfache Variante ein paar Aufkleber drauf.
Das geht natürlich auf Wunsch auch viel aufwändiger...
Ich schicke an dieser Stelle einen lieben Gruß an Ernestings Family, denn von dort habe ich diese süßen Aufkleber bekommen, die kamen mir grade recht und auf liebe Nachfrage hab ich von der Verkäuferin auch zwei-drei Blatt mehr bekommen.

Gefüllt ist das Täschchen mit zwei Bonbons (Nimm zwei soft und Brausepulverbonbon)
und einem kleinen Milka-Schokoriegel.

Zum Schluss wird das Täschchen mit Schleifenband verschlossen.





Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Deine Karte ist ja krass.
    Die kleinen Tütchen sind super.
    Genau das Richtige, wenn man mal was auf den letzten Drücker braucht.
    LG
    perlichimense

    AntwortenLöschen
  2. Die etwas andere Weihnachtskarte ist voll der Hit, gefällt mir sehr.
    Wie schön, dass du auch für die Kleinen, ohne Hilfe der anderen Eltern, eine Nikolausüberraschung angefertigt hast. Vielleicht hilft das jetzt dabei, die Eltern zusammenzufügen.

    AntwortenLöschen
  3. KLASSE,

    das werde ich für den Weihnachtsabend machen und es kommt auf jeden Teller.

    SUPIIIIIII

    Gruß Reny

    AntwortenLöschen
  4. schade, das der Elternstammtisch abgesagt werden mußte, eigentlich sind die Eltern doch gerade in den ersten paar Klassen noch interessiert. Auf jedenfall deine Täschchen sind sehr hübsch. Der Stempel ist gewöhnungsbedürftig, aber die Karte gefällt mir
    lg maritta

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Tütchen Anleitung. Sowas brauch ich noch!

    Also die Karte würd mir ja gefallen, wenn da ein anderes Motiv drauf wär.... aber sooooo? ;-) jedem seinen Geschmack, nech?

    Liebe Grüße

    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Die Karte ist diesmal nicht so mein Geschmack. Dafür sind die schnellen Tütchen klasse.

    AntwortenLöschen
  7. Einer meiner absoluten Lieblingsstempel!!! Also ich finde ja, der macht sich richtig gut auf der Weihnachstkarte. Vielen Dank für die Anregung :)

    AntwortenLöschen