Mittwoch, 24. Dezember 2008

Adventskalender - 24. Dezember

HO HO HO!


Fröhliche Weihnachten allerseits.



Nun hab ich es geschafft - 24 Türchen sind geöffnet und hier im letzten Türchen zeige ich euch, welche Karte ich an Familie und Freunde verschickt habe - ich bastel ja immer irgendetwas mit Bildern von unseren Jungs, diesmal sind es solche Karten:

Von außen ganz normale Weihnachtskarten
 und wenn man sie aufklappt, dann hocken unsere Jungs mit Weihnachtsmützen da.

Die Fotos sind ausgeschnitten und als Popup eingeklebt:


Auf der unteren Seite steht jetzt natürlich noch Text.



Zum Abschluss gibt es nochmal ein Kuchen-Rezept. Ich liebe es sehr - das Rezept - und backe ihn auch wegen der schönen roten Farbe gern zu Weihnachten.



Mohn-Kirsch-Blechkuchen


Zutaten:


250g Zucker
250g Margarine

300g Mehl
1 Becher Schmand

1 Pck. Backpulver
4 Eier

2 Gläser Kirschen
2 Pck. Mohnback

4 Pck. Tortenguss rot
1/2 Becher Schlagsahne



Zubereitung:



- Kirschen durch ein Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen

- Zucker und Margarine schaumig rühren

- die Eier und den Schmand dazu geben

- Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren

- Mohnback unterrühren

- Den Teig auf ein tiefes Backblech geben und die Kirschen darauf verteilen


- den Kuchen bei 200° ca. 30min backen

- direkt nach dem Backen 1/2 Becher Schlagsahne auf den heißen Kuchen träufeln


- den Kirschsaft auf 1 L auffüllen und mit dem Tortenguss ohne zusätzlichen Zucker zubereiten

- den Tortenguss auf den Kuchen verteilen ( ist das Blech nicht hoch genug, dann einen Backrahmen benutzen)

- im Kühlschrank auskühlen lassen





Viel Spaß beim Ausprobieren.


Liebe Grüße




Dienstag, 23. Dezember 2008

Adventskalender - 23. Dezember - Paperminutes 42

Noch 1 Tag bis Weihnachten - im heutigen Türchen verstecken sich zwei Karten nach Sketch.
Die Heike hat mich gebeten, für die 43. Paperminutes Challenge ein Beispielkärtchen zu machen - na das mach ich doch gern, hier ist sie:





Und wieder mal gibt es ein Freebie von mir, meine Mama als sie klein war , ist sie nicht  goldig???




Liebe Grüße


Montag, 22. Dezember 2008

Adventskalender - 22. Dezember

Wenn ich an Weihnachten denke, dann denke ich an Eisenbahnen. Mein Großer und mein Männe lieben die Eisenbahnplatte und zu Weihnachten wird sie vom Spitzboden in das Wohnzimmer verlegt.
Diese tollen Lok-Abdrücke hab ich von Heidi bekommen und zu Weihnachtskarten verarbeitet. Und da bei TGiF das Thema "Toys" ist -"Spielzeug" passen die Karten auch dazu.





Heute mag ich euch wieder eines von meinen Lieblingsrezepten verraten - und da ich zugegebenermaßen nicht so der Kocher, sondern mehr der Bäcker bin - wieder einen Kuchen.
Oma Ellas Apfelkuchen

Zutaten:

125 g Margarine
125 g Zucker
1 Btl. V-Zucker
2 Eier
250g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1/8 l Milch
3-4 Äpfel

Zubereitung:
- Äpfel schälen und vierteln
- Butter schaumig rühren, Zucker und V-Zucker dazugeben
- Eier nacheinander einrühren
- Mehl und Backpulver mischen und mit der Milch unterrühren
- Teig in eine Springform geben, Äpfel darauf verteilen (ich drück sie immer gern richtig rein)
- ca. 45 min bei 175° backen
Meine Jungs lieben ihn!
Gutes Gelingen.

Liebe Grüße

Sonntag, 21. Dezember 2008

Adventskalender - 21. Dezember


Heute ist der 4. Advent. Ich hoffe ihr habt schon alle Weihnachtsgeschenke gekauft!!! Ich setz ja nun auch zum Bastelendspurt an. Heute mag ich euch noch einen von diesen tollen Sternen zeigen:





Besonders toll finde ich, dass man ihn so schön zusammenfalten kann.




Hier mal ein Blick von der Seite:



Und wieder ist Freebee-Zeit - diesmal gibt es eine Braut - wo mag nur ihr Bräutigam sein???





Liebe Grüße

Samstag, 20. Dezember 2008

Adventskalender - 20. Dezember


Nun isse da - die 2 vorne - nun sind es nur noch 4 Tage bis Weihnachten -in Worten: VIER!!! Kaum zu glauben.
Heute wieder eine von meinen Distress-HG-Inkadinkado-Karte - ich liebe sie.... zur Abwechslung mal in rot.

Und ein einfaches, schnelles, leckeres, weihnachtliches Rezept:

Marzipanplätzchen

Zutaten:

200g Marzipan-Rohmasse
125g weiche Butter oder Margarine
100g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
2 Eier
200g Weizenmehl
1 gestr. TL Backpulver

Zubereitung:

Die Rohmasse mit dem Mixer geschmeidig rühren. Butter zufügen und glatt rühren. Nach und nach Zucker, V-Zucker, Zitronenschale dazu bis eine gebundene Masse entsteht. Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und dazu geben.

Mit einem Teelöffel kleine Häufchen vom Teig abmachen und auf einem Blech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175-200° ca. 10 min backen.

Liebe Grüße

Freitag, 19. Dezember 2008

Adventskalender - 19. Dezember

Heut ist der 19. Dezember und heute zeige ich euch wieder eine von meinen gepimpten Postkarten. Dieses Mal gibt es sogar zwei Versionen.
Die erste ist mal ganz untypisch weihnachtlich in schwarz weiß, aber ich mag das Reamon Motiv total gerne dazwischen.

Diese zweite Version ist für die MixedMediaMonday -Challenge "Gold" entstanden, aber irgendwie hab ichs verpeilt die Karte zu posten - nun reich ichs halt nach.



Zum Vergleich - so sah das Original aus:


Und passend zum Motiv gibt es heute auch ein total männliches Freebee - so schick in Uniform:



Viel Spaß beim Verbasteln.
Liebe Grüße

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Adventskalender - 18.Dezember

Neues Türchen!

Ich musste unbedingt noch ein paar Karten mit diesen zauberhaften Clearstamps von Inkadinkado machen. Ich finde sie einfach genial und mit ein paar glitzernden Akzenten mit den Stickles von Ranger sind sie perfekt.


Der Hintergrund ist wieder mit Distress gemacht - ich habe die Farben "Broken China" und "Faded Jeans" benutzt, die Kissen auf Folie gedrückt und mit Glimmermist besprüht. Dann hab ich mit einem Stück zerknülltem Papier die Farben vermischt und eine weiße Karteikarte reingedrückt. Nach dem Trocknen kann man direkt darauf stempeln.




Und da ich gestern für eine Weihnachtsfeier in der Kita einen tollen Rührkuchen gebacken habe, der superschnell geht und inzwischen mein Lieblingsrührkuchen geworden ist.


Eierlikeur-Rührkuchen


Zutaten:


5 Eier

250 g Puderzucker

125 g Speisestärke

125 g Mehl

3 Pck. Vanillin-Zucker

1 Pck. Backpulver

1 Prs. Salz

1/4 l Speiseöl

1/4 l Eierlikeur


Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben - gründlichst umrühren.

Alles in eine gefettete Gugelhupf-Form geben.


1 Stunde backen bei Umluft 160° oder mit Ober/Unterhitze 175°.




Liebe Grüße


Mittwoch, 17. Dezember 2008

Adventskalender - 17. Dezember

Ich kann es kaum glauben, dass es schon gleich auf die 20 zugeht. Heute zeig ich euch mal ein gepimnptes Duschbad - jepp - Duschbad.
Für meine jugendlichen Neffen brauch ich nicht mehr mit irgendwelchen Geschenken kommen, da zählt nur Bares - also habe ich Duschbad gekauft, eine Glückwunsch-Banderole drumrum gemacht und daran wird dann noch ein kleiner Geldschein mit großen Fotoecken befestigt.


Und heute gibt es wieder ein Freebee, viel Spaß beim Verbasteln.




Liebe Grüße

Dienstag, 16. Dezember 2008

Adventskalender - 16. Dezember + Everybody Art Challenge #18

Hallo allerseits - ja - es ist schon wieder ein neuer Tag. Heute möchte ich gleichzeitig meinen Beitrag zur aktuellen Everybody-Art-Challenge "Lebkuchenzeit" zeigen. Ich hab gar keine Stempel oder Embellies in dieser Richtung gefunden, also habe ich eine Lebkuchenverpackung nachgebastelt:


Heute gibt es auch wieder ein Rezept - diesmal ein ganz schnelles Gericht - wenn mal überraschend Gäste kommen.




Lachsauflauf

- eingefrostete Lachsstücken (meist 2 in einer Packung), leicht angetaut, Menge nach Anzahl Esser, in eine Auflaufform legen.

- In einer großen Schüssel miteinander vermischen:
1 Büchse oder Glas Champignon in Scheiben,
1 Büchse oder Glas Spargelstücke (abschnitte)
1 Becher süße Sahne
1 Becher saure Sahne
1 Becher Cremfraiche
1 Tüte (der 2 je nach Menge Lachs) Lach-Sahne-Gratin von Maggi oder Knorr
- mit Dill verfeinern
- Alles gut verrühren und über den Lachs gießen (verteilen)

Bei mehreren Personen (über 4) und einer entsprechend größeren Form nimmt man größere Gläser oder 2 Gläser von Spargel und Champ., ebenso 2 mal L.-S. Gratin. Die sahnigen Zutaten mag ich meist nicht verdoppeln - man muss eben sehen, dass der Lachs gut bedeckt ist.

Das Ganze benötigt im Ofen 1-1 und 1/4 Std. bei 150-180 Grad. Dazu können Reis, Baguette oder Kartoffeln serviert werden.
Guten Appetit!

Liebe Grüße



Montag, 15. Dezember 2008

Adventskalender - 15. Dezember

Neue Tür - neues Glück- lach. Heute gibt es wieder ein Kärtchen mit der süßen kleinen Maus von Art-Journey. Ich liebe dieses Motiv und insbesondere für die Winter und Weihnachtspost nehm ich sie gern her.


Und heute ist wieder Rezept-Tag, unser Jungs lieben diese Suppe und in der Kürbiszeit darf es die ruhig öfter geben:

Kürbiscreme-Suppe

Zutaten:
900g Kürbis
150 g mehlig kochende Kartoffeln
10 Wacholderbeeren
2 EL Butter
1 l Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
1 EL Apfelessig
2 Scheiben Toastbrot
2 EL Kürbiskerne
4 EL Kürbiskernöl
Zubereitung:

Kürbis und Kartoffeln putzen, schälen und klein würfeln und mit den zerkleinerten Wacholderbeeren in der Hälfte der Butter kurz dünsten. Mit der Brühe ablöschen. Salzen, pfeffern und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10-15 Min garen, bis das Gemüse weich ist. die Suppe im Topf pürieren, mit Essig würzen und warm halten.

Brot würfeln, mit Kürbiskerne in der übrigen Butter knusprig braten. Die Suppe in die Teller füllen und dann mit der Brtomischung bestreuen und mit Kürbiskernöl beträufeln.


Liebe Grüße

Sonntag, 14. Dezember 2008

Adventskalender - 14.Dezember

Guten Morgen - ich wünsche einen schönen 3. Advent und öffne das 14. Türchen. Heute gibt es wieder eine veränderte Gratis-Postkarte - natürlich weihnachtlich.



So sah das Original aus:

Und wieder gibt es ein Freebee aus der Fotokiste meiner Großmutter:



Liebe Grüße

Samstag, 13. Dezember 2008

Adventskalender - 13. Dezember

Heute zeige ich euch zwei gestaltete Streichholzschachteln. Weihnachten ist ja "Kerzenzeit", da ist so ein Schenkli immer genau richtig.


Mein Extra heute ist wieder ein Freebee, diesmal etwas winterlicher. Viel Spaß damit.


Liebe Grüße

Freitag, 12. Dezember 2008

Adventskalender - 12.Dezember - Papageienkuchen

Hello everybody! Ruck zuck - schon ist Halbzeit. Heute zeig ich euch wieder ein Karte-Weihnachtskugel-Set mit meinen geliebten Vögeln. Ich bin großer Fan der Crafty Individuals-Stempel.


Und noch was Leckeres - ein typisches Kinder-Kuchen-Rezept:

Papageienkuchen
So gehts:


300g Margarine
300g Zucker
300g Mehl
5 Eier
1 Pck. Backpulver
200ml Saure Sahne

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät gut vermischen.

1x Götterspeisepulver rot
1x Götterspeisenpulver grün
1x Saucenpulver Vanille
3 EL Kakao



Den Rührteig in 4 Teile teilen und in verschiedene Schüsseln geben. Dann jeweils mit einer Sorte Pulver , bzw. mit dem Kakao verrühren. Dann hat man 4 verschieden farbige Teige.

Mit einem Löffel den Teig bunt gemischt auf ein Blech geben.

Bei 180°-200° ca. 20-25 Minuten backen


Für den Guss:


400 g Puderzucker
8 EL Zitronensaft




Puderzucker und den Zitronensaft miteinander verrühren.
Wenn es sich noch nicht glatt rühren lässt, dann noch etwas Zitronensaft dazugeben.

Auf dem Teig verteilen und trocknen lassen.



TIPP:

Dieser Papageienkuchen ist meist Grundlage für meine Motto-Geburtstagskuchen bei den Kindergeburtstagen - guckst du hier.

Er ist schön fest und trotzdem saftig und lässt sich daher prima zurechtschneiden.

Donnerstag, 11. Dezember 2008

Adventskalender - 11. Dezember


Im heutigen Türchen versteckt sich ein wunderbarer Faltstern. Zusammengeklappt kann er als kleines Büchlein verschickt werden:





Faltet man ihn auseinander, so kann man ihn wunderbar zur Dekoration aufhängen:






War bestimmt nicht mein letzter.

Und so wird er gemacht:

Anleitung Faltstern




Wir brauchen zunächst erstmal 5 Blatt beidseitig bedrucktes oder bestempeltes Papier in quadratischer Form. Ich habe die Seitenlänge von 7x7 cm gewählt:


Ich hab noch die Ränder gewischt und die einfarbige Seite bestempelt:


Einmal als Dreieck zusammenfalten und dann wieder aufklappen:



Dann umdrehen, halb zusammenfalten, wieder aufklappen, um 90° drehen und nochmal halb zusammenfalten.

Nun werden die beiden ecken, bei denen eine Falz auf der Spitze ist, nach innen zusammengenommen und so zusammengefalten, dass oben und unten ein Quadrat ist.

Das machen wir mit allen fünf Blättern.

Die Blätter werden aneinander geklebt und zwar so, dass jeweils die Quadrate vollflächig aneinander geklebt werden, die offenen Seiten immer in die selbe Richtung.



Nun brauchen wir noch ein dünnes Band und zwei kleine Tonkarton-Qudrate mit einer Seitenlänge von 3,5 cm. Die können auch bestempelt werden.

Wir legen sie an einer Ecke zusammen, machen Kleber drauf - oder wie ich doppelseitiges Klebeband und das Band kommt diagonal drüber.



Nun werden die zusammengeklebten Faltpapiere so aufgeklebt, dass die Stelle an der alle geschlossenen Faltecken zusammentreffen dort liegen, wo das Bändchen die beiden Einband-Quadrate verbindet.


Fertig:

Nun kann man es zum Verschicken prima verschließen...


Und wenn man es bekommen hat wundervoll auseinanderfalten und mit dem Band gleich aufhängen.





Und heut gibts wieder ein Freebee:


Liebe Grüße