Donnerstag, 8. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 08. Dezember - Whiskas-Schüttelkarten, Cupcake-Creme





Whiskas-Schüttelkarten
Heute möchte ich euch eine ganz spezielle Art von Müllrecycling zeigen. Katzenbesitzer erkennen bestimmt sofort was ich hier verbastelt habe. Die Deckel von den Whiskas-Leckerlies haben nämlich so eine schöne Katzenkopfform, dass sie schon seit einiger Zeit bei mit rumliegen, weil ich sie mal mit meinen geliebten Katzelkraft-Katzenstempeln verbasteln wollte.


Nun hab ich es endlich getan und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, denn auch die Schüttelkarte stand schon ewig auf meiner "Muss-ich-mal-probieren-Liste".
Ich habe erst den Hintergrund mit einer Landschaft bestempelt und rundherum mit Sternen oder Schneeflocken "aufgefüllt". Die untere Seite der Karte ist mit zwei Falzrillen versehen, so dass ich ein Stück als Lasche nach oben klappen kann. Dann hab ich alles an den Rändern und Falzkanten braun gewischt.

Dann hab ich den Deckel mit Pailetten gefüllt und die Karte mit Flüssigkleber auf die Karte geklebt. Ich habe die Karte auf den Deckel geklebt, weil sonst die Pailetten rausfallen.
Nach dem Trocknen hab ich die untere Seite der Karte umgefaltet den Tet aufgestempelt und mittig auf den Deckel geklebt und rechts und links mit einem Stapel Abstandsklebeband entsprechend auf Abstand gehalten.


Die Katze ist separat gestempelt und auf die umgefaltete Lasche und den Deckel geklebt. Zum Schluss hab ich noch Sterne aus Holz bzw. als Schmuckstein aufgeklebt oder bei der blauen Karte Schneeflockenaufkleber und bei der unteren Karte ein paar Akzente mit weißem Gelstift gesetzt.

Hier sieht man die Karte mal von der Seite, da kann man gut den Abstand erkennen:



Da wir grad bei Whiskas sind - unser geliebter (Whiskas-)Kater Benny ist ja inzwischen 2 Jahre alt geworden, hier sieht man mal wie groß er geworden ist, insbesondere rechts sitzt er auf der gleichen Treppe wie links unten..





Und dann gibt's heute noch die versprochene
Marshmallow-Cupcake-Creme 




Für diese leckeren Oreo-Cupcakes habe ich das Oreo-Rezept von gestern genommen, die Teigmasse allerdings auf zwei Muffinbleche verteilt, so dass die Teile im Ergebnis nur halb so groß sind, sonst wird es mit der Creme zu mächtig.

Zutaten:
200g Butter (sehr weich)
1 Packung Marshmallow-Fluff (steht bei der Marmelade)
100g geschmolzene dunkle Schokolade


Zubereitung:
Wir geben die sehr weiche Butter und das Fluff-Zeug in eine Rührschüssel und rühren so lange, bis die Masse gleichmäßig weiß geworden ist. Zuerst sieht es durch die Butter ja noch etwas gelb aus, aber mit der Zeit wird's insgesamt schön weiß. Die Creme kann prima mit Farbe eingefärbt werden und ist sofort spritzbar.


Wir wollen aber ein ganz besonderes Topping, deshalb brauchen wir noch Schokolade.
Die Schokkolade schmelzen wir in einer kleinen Schüssel bei niedriger Temperatur in der Mikrowelle (600Watt-1min), umrühren und stehen lassen und bei Bedarf nochmal rein in die Mikrowelle.

Wir stellen den Spritzbeutel mit der gewünschten Düse in ein hohes schmales Gefäß - ich nehm immer den Schüttel-Mix-Becher dafür und schmieren mit einem Pinsel oder einem kleinen Teigschaber die Schokolade an den Rand des Spritzbeutels. In die Mitte geben wir die Creme.

 


Beim Spritzen entsteht dann dieser schöne zweifarbige Effekt (wie wir es auch in etwa bei den Zahncremetuben kennen). Und wenn die kleinen Kunstwerke aus dem Kühlschrank kommen, dann knackt die Schokolade sogar ein bisschen. *schwärm*


ATC des Tages:
Heute gibt es mal ATCs in ganz ungewöhnlichen Farben, aber ich finde bei den süßen Mädels kann man ruhig mal eine Ausnahme machen. Außerdem passen sie prima zur süßen Muffincreme *grins*.  Der Hintergrund ist in der Feuchttuch-Technik entstanden, die ich hier am 3. Dezember schon erklärt habe.
 
 


Liebe Grüße
Mamapia

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 07. Dezember - Transparentpapier-Karte; Merci-Geschenk und Oreo-Muffins

 Karten mit Transparentpapier
Heute habe ich Karten mit Transparentpapier für euch. Bei diesen Motiven habe ich das Transparentpapier von hinten angekrazt, so dass es wie weiß ausgemalt aussieht. Insbesondere vor dunklem Hintergrundpapier kommt es so sehr schön zur Geltung.


Merci-Geschenk
Dieses kleine Merci-Geschenk ist ein nettes Mitbringsel nicht nur für die Weihnachtszeit.   


  Und so hab ich sie gemacht:

Wir brauchen:
  Tonkarton 10x17cm
Designpapier zum verzieren
2 Merci
Bänder, Washitape
einen ovalen Scallop-Stanzer

So geht's:
Wir falzen das Papier bei 4 und 4 3/8 Zoll.



Auf dem kürzeren Stück stanzen wir mit dem Scallop oval-Stanzer ein Loch rein.

Dann falzen wir genau mittig bei der Ausstanzung, verzieren die Rückseite und kleben die umgefalzte Seite an die Rückseite.

Zum Schluss wird verziert. Oben ein Loch mit Bändchen und unten etwas Designpapier, Washitape und einen Spruch auf ausgestanztem Designpapier. Die Merci werden dann durch das Loch reingeschoben und halten dort auch gut fest.
 
 

Oreo-Frischkäse-Muffins 


  Hach- heute hab ich ein ganz leckeres Muffin-Rezept für euch. Meine Männer lieben es sehr - ich darf nur nicht erzählen, dass da auch Frischkäse drin ist - das würde sich so gesund anhören...

Zutaten für ein 12er-Blech:
150g Butter
200g Frischkäse (Doppelrahm)
120g Zucker
2 Pck. Vanille-Zucker
3 Eier
---
240g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
200g Oreo-Kekse
[ich habe die preiswerte Sorte von Lidl benutzt - die heißen Neo und es sind 25g mehr drin - das macht nix ;-)]
1 Prs. Salz

Zubereitung:
Ich habe zuerst die Kekse zerkleinert. Vor dem Zerschnetzeln mit dem Messer stellen wir die Deko sicher. Wir brauchen 12 halbierte Kekse. Meist wird beim Durchschneiden nur eine Seite schick und die andere bröckelt, aber das ist nicht schlimm. Außerdem brauchen wir 12 Kekshälften, die wir an der Cremeschicht trennen - die legen wir mit der Creme nach oben in die Muffinförmchen.
Die restlichen Kekse werden mit dem Messer zerstückelt, nicht zu groß, hier ist mal ein Bild:

Dann bereiten wir den Teig zu, indem wir wie üblich in einer Schüssel die feuchten Zutaten vermengen und in der anderen Schüssel die trockenen Zutaten. Dann wird alles kurz mit einem Löffel zusammengerührt und auch die Keks-Stücken dazu gegeben. Dann wird der Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilt. Hier auf dem Bild sieht man auch die Kekshälften in den Förmchen:



Dann wird gebacken - erst mal kurz - ca. 6-8 min mit 220° und dann noch 20min mit 175° Ober/Unterhitze.
Gleich nach dem Backen stecken wir die Kekshälften in den Muffin und lassen alles gut auskühlen.

Und wenn ihr wissen wollt wie man mit diesem Rezept leckere Oreo-Cupcakes machen kann, dann kommt morgen wieder, denn da zeige ich euch eine sehr sündige Cupcakes-Creme dafür...

ATC des Tages:
 Zu den leckeren Muffins gibt's auch leckere ATCs. Der Hintergrund der ATCs ist aus Karton, bei dem ich rechts und links die erste Schicht abgezogen habe, damit die Wellpappe zum Vorschein kommt. Hier hab ich mal beschrieben, wie es gemacht wird: Anleitung Wellppappenhintergrund.

Die Lebkuchenmänner sind zuerst in schwarz aufgestempelt und dann nochmal extra auf braunem Designpapier. Auch die Briefmarke und der Poststempel oben sind nochmal separat gestempelt und aufgeklebt (Paperpiecing)



Liebe Grüße
Mamapia

Dienstag, 6. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 06. Dezember - Nikolausgewinn, Advents-Sonntags-Kalender to go

Alles Liebe zum Nikolaus! Ich hoffe ihr hattet was Nettes im Stiefel. Falls ist heute eine schöne Gelegenheit das nachzuholen, denn heute gibt es was zu gewinnen. Aber dazu später, erst möchte ich eine Bastelei zeigen:
 Advents-Sonntags-Kalender
 
Und zwar diesen Adventskalender to go, der nach der Anleitung einer Schubladenkarte von Stempeleinmaleins entstanden ist. Allerdings habe ich anstatt der Schubladen einfach kleine Streichholzschachteln verwendet. Bei diesem Kalender gibt es nur 4 Türchen, die jeweils zum Adventssonntag aufgemacht werden.
 

Hier mal ein Blick von oben.


Als Grundgerüst habe ich eine 15x15 Klappkarte gewählt, damit man den Kalender schön hinstellen kann.






Beim Befüllen hab ich allerdings festgestellt, dass es doch keine so gute Idee war, die Streichholzschachteln zu benutzen, denn meine ausgedruckten Weihnachtsgeschichten ließen sich gar nicht so klein falten, dass sie neben der Schoki noch in die Schachteln passten.


Aber Frau ist ja nicht blöd, ich hab kurzerhand anstatt der ausgedruckten Geschichten den QR-Code in die Schachtel gepackt. Dafür einfach den Link zu den Geschichten im Netz mit einem QR-Code Generator umwandeln und dann den Code ausdrucken und in die Schachtel packen.


Wollt ihr mal probieren?
 


Die Weihnachtsmaus




Plätzchenduft im ganzen Haus


Nachts auf dem Weihnachtsmarkt


Rudolf mit der roten Nase

Diese Tüten hatte meine Jungs heute im Stiefel. Der Nikolaus ist heute Nacht extra mit dem Ufo angereist und hat die Tüten gebracht. Die Tüten passen zur Irishteddy-Challenge "Nikolaus".
 

Aber nun endlich zum Gewinn. Das hier gibt es zu gewinnen - ein wirklich niedliches Set aus Bären-Geschenkanhänger, Stempel und ein Set für eine Schaukelpferdkarte.
In den Lostopf wandern alle, die heute bis 24:00 einen Kommentar auf diesem Post hinterlassen. Falls ihr den Gewinn nicht möchtet schreibt es einfach in den Kommentar.


ATC des Tages:
Heute hab ich eine kleine Winterszene für euch. Dieser knuffige Igel wollte auch mal wissen was im Winter so los ist und hat sich aus seinem warmen Winterschlafquartier nach draußen begeben. Und die verschneiten Bäume und die Hütte sind doch wirklich allerliebst, oder? 
So geht eine Szene: Ich hab zuerst den Igel gestempelt, den zweiten Abdruck vom Igel auf ein Post-it abgedrückt. Das Motiv dann mit dem zurechtgeschnittenen Post-it abgedeckt und das Haus mit Bäumen darüber gestempelt. Zieht man das Post-it ab ist der Igel im Vordergrund.
Dann hab ich mit weißem Gelstift das Wort Winter geschrieben und Akzente gesetzt.
 

Liebe Grüße
Mamapia

Montag, 5. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 05. Dezember - Weihnachten so plötzlich, Pizzabrötchen

 Ja, ja - Weihnachten kommt immer so plötzlich... aber wir wollen uns ja nicht stressen lassen, deshalb gibt es heute mal ein paar "chillige" Karten von mir. Zum Beispiel diese, in der ich den völlig entspannten Affen in eine Schneekugel gesetzt habe.


Oder diese hier - mit dem ganz entspannten Elefanten, der einfach mal was auf die Was-Solls-Liste setzt:

Und auch er hier macht klare Ansage. Hetzen lassen wir uns nicht!

Und dann hab ich noch ein Rezept für euch:

Pizza-Brötchen 
Diese Brötchen sind super für ein Picknick oder einem Besuch auf der Eisbahn geeignet, weil man sie gut in die Hand nehmen kann.


Zutaten:
300g Mehl
250g Quark
8 EL Milch
6 EL Öl
1 EL Zucker
1 Pck. Backpulver
1/2 TL Salz
25g Röstzwiebeln
75g geraspelter Käse
75g Schinkenwürfel

Zubereitung:
Mehl, Quark, Milch, Öl, Zucker, Backpulver und Salz zu einem Teig verkneten. Zum Schluss die Röstzwiebeln, den Käse und die Schinkenwürfel dazu geben.

ca. 10-12 kleine Brötchen daraus formen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Schmecken meinen Jungs sowohl warm als auch kalt.


ATCs des Tages:
Passend zum Thema hab ich auch auf den ATCs den "Weihnachten kommt immer so plötzlich" Stempel verwendet. Diesmal direkt auf weiß gestempelt, coloriert und rundum in braun gewischt.




Liebe Grüße
Mamapia

Sonntag, 4. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 04. Dezember - 2. Advent Schneemannfamilientag

Ich wünsche einen schönen 2. Advent!

Heute ist Schneemann-Familien-Tag. Zuerst zeige ich euch zwei Weihnachtskarten mit meinem niedlichen Schneemannfamilien-Stempel:


Hier ist aus der Familie eine kleine Großfamilie geworden, ich habe den Stempel auf ein Postit gestempelt, konturengetreu ausgeschnitten und dann damit den Stempelabdruck abgedeckt (maskiert). Dann hab ich von links die Familie erneut angesetzt - das rechte Schneemannkind ist dadurch weggefallen, aber ansonsten ist kein Ansatz zu erkennen, oder?


Schneemannfamilie auf Weihnachtskugel
Und auch meine Bastelei zeigt heute eine Schneemann-Familie. Das ist eine wirklich schöne Idee für kleinere Kinder.

Wir brauchen:
möglichst dunkle Weihnachtsbaumkugeln
Acrylfarbe weiß
breiter Pinsel
Tonkarton schwarz
wasserfeste Stifte in rot und schwarz
Alleskleber
 
So geht's:
Zuerst kommt die Manscherei. Wir bestreichen von einer kleinen Kinderhand die Innenseite der vier Finger und auch noch die obere Linie der Handfläche dick mit unverdünnter Acrylfarbe.
Dann werden die Finger auf der Weihnachtskugel "abgestempelt".
Die Fingerglieder ergeben schöne Schneemänner und durch das Stück angemalter Handfläche haben wir gleich noch den Schneeboden dazu.

Das lassen wir etwas trocknen und dann können die Kids mit wasserfesten Stift noch ein Gesicht anmalen und die Knöpfe. Gern auch einen Schal oder was auch immer.
Zum Schluss wird jedem Schneemann noch ein Zylinder aus Tonkarton aufgesetzt. Einfach ausschneiden und aufkleben.

 

ATC des Tages:

Auch bei den ATCs hab ich den Schneemannfamilien-Stempel verwendet und zwar einmal in bunt und einmal in Vintage, indem ich ihn auf grünem Papier abgestempelt und nur "schwarzweiß" coloriert habe.




Liebe Grüße

Mamapia

Samstag, 3. Dezember 2016

Adventskalender 2016 - 03. Dezember - Feuchttuch-Technik

Weihnachtskarten in Feuchttuch-Technik
 
Na? Das sind doch mal ungewöhnliche Farben, oder? Fast frühlingshaft... Aber auch die zarten Farben passen gut zum Winter.
Die Hintergründe dieser Karten sind in der Feuchttuch-Technik entstanden, die ich gleich mal erläutern möchte.

 

Anleitung:
Wir brauchen:
Feuchttuch
Flüssige Farben
möglichst flächige Stempel

So geht's:
Wir legen ein Feuchtuch auf eine wasserundurchlässige Fläche, ich hab hier eine leere DVD-Hülle genommen. Dann tropfen wir verschiede Farben auf das Tuch. Ich habe Distress-Stains benutzt, deshalb sind es so gleichmäßige Kreise geworden.


Dann nehmen wir den Stempel und drücken ihn in das Feuchttuch. Wenn man ihn dann auf Papier abstempelt ist der Abdruck recht hell, weil ja die Flüssigkeit vom Feuchtuch die Farbe verdünnt und der Abdruck ist in verschiedenen Farbverläufen.

Hier mal ein paar Beispiele. Am besten ist es allerdings bei flächigen Mustern zu sehen, wie bei den Punkten und kleinen Blättern oben bei den Beispielkarten.


Tütenmix-Adventskalender
Ein Adventskalender muss ja nicht immer völlig gleich aussehen... Oft ist es ja auch so, dass die verschiedenen Sachen ohnehin nicht in gleiche Verpackungsgrößen passen. Hier habe ich deshalb einen Adventskalender mit ganz unterschiedlichen Verpackungen zusammengewürfelt, mit passenden Zahlenaufklebern (NanuNana) versehen  und in einer Kiste verpackt in die Welt geschickt:
 

ATC des Tages:
 
  Hier habe ich die bunten Schneeflocken auf ATCs verarbeitet und Schattenmotive davor gesetzt. Die Schrift ist gestempelt, der Rahmen gemalt.
Die ATCs passen zu Challenge up your live "Schneeflocken".







Liebe Grüße

Mamapia